Aktuelle Nachrichten der Compagnie

LG Stand mit "Tag der offenen Tür" eröffnet

Ein voller Erfolg war der „Tag der offenen Tür“ anlässlich der Einweihung des neuen digitalen Luftgewehrstandes der Compagnie.
Zahlreiche Besucher waren der Einladung der Schützen gefolgt und füllten die Räumlichkeiten bis zum letzten Platz.
Hauptmann Dirksen sieht die investierten ca. 25.000€ als eine Investition in die Zukunft. Er hat die Hoffnung durch diese attraktive Anlage viele Jugendliche vom Joystick weg an das Wettkampfgewehr zu bekommen. Auch die Kleinsten können auf dieser Anlage schon mit einem harmlosen Lasergewehr schießen. Ein weiterer Effekt ist das schnelle und problemlose An- und Abbauen der Anlage. Dies ist wichtig, da der Raum des Luftgewehrstandes auch für Feierlichkeiten und Versammlungen genutzt wird. Sein Dank galt den Sponsoren Volksbank und Sparkasse.
Weiterhin bedankte er sich bei allen Helfern dieser Veranstaltung und den Damen des Vorstandes die viele leckere Kuchen für die Besucher gebacken hatten.
In seinem Grußwort in seiner Eigenschaft als stellvertretender Landrat und Bürgermeister gratulierte Heiko Willms der Compagnie. Sie veranstalte nicht nur das größte Schützenfest im Nordwesten sondern sei als Schützencompagnie auch im sportlichen Bereich tätig. Sein Resümee: „Ohne die Compagnie wäre die Stadt Esens nicht ärmer, sondern undenkbar“ .
Der Vizepräsident des OSB Gerold Heinze führte die Zuhörer in die inzwischen 800 jährige Geschichte des Schützenwesens ein. So käme das Wort Schütze nicht vom Schießen, sondern von „Schutz“, die die Schützen früher den Bürgern garantierten. Daraus resultierte eine soziale Verantwortung, der sich die Compagnie immer gestellt habe. Durch die Investition in die neue Schießanlage haben die Esenser Schützen ein Zeichen für die Zukunft gesetzt.
Auch Holger Kirchhoff gratulierte als Präsident des Harle Schießkreises. Die neue Anlage wäre zwar teuer, aber die Zukunft. Es gelte auch die kleineren Schützenvereine bei diesen Investitionen zu unterstützen.
In ein Showwettkampf der live auf eine Leinwand übertragen wurde, konnte sich die Mannschaft von „Eiche Idafehn“, die in der 2. Bundesliga schießen mit 5:0 gegen die Oberligamannschaft aus Funnix-Berdum durchsetzen.
Im Anschluss an diesen Wettkampf konnten alle Besucher die neuen Anlagen ausprobieren. Der Autor war überrascht, dass beim Schießen mit dem Lasergewehr kaum mehrUnterschied mehr zum „echten“ LG Schießen zu bemerken war.
Die Esenser Schützen freuen sich jetzt auf die kommenden Compagniemeisterschaften, die durch die Liveübertragung sicherlich nochmals an Attraktivität gewinnen werden.

[zurück]