Aktuelle Nachrichten der Compagnie

Hygienekonzept der Schützencompagnie Esens zum Schützenfest 2021
vom 03.09.21 bis zum 07.09.21.

Hygienekonzept der Schützencompagnie Esens zum Schützenfest 2021
vom 03.09.21 bis zum 07.09.21.
Als allgemeine Voraussetzungen gelten die Regelungen der Nds. Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona - Virus in ihrer jeweils aktuellen Fassung.
Die AHA-L Regelung ist zu beachten.
Abstand - Hygiene – medizinische Masken und Lüftung!
Das Abstandsgebot nach § 2 Abs. 2 und Satz 3 Satz 1 Nr. 1 ist einzuhalten. Maßnahmen aufgrund eines Hygienekonzepts nach § 4 der Nds. Corona-Verordnung werden befolgt.
Neue offizielle Vorgaben und wissenschaftliche Erkenntnisse werden fortlaufend eingearbeitet.


Bei dem Esenser Schützenfest handelt es sich um einen öffentlichen Jahrmarkt bzw. ähnliche Veranstaltung. Daher dürfte hier der § 10 der Verordnung einschlägig sein.
• Den Bestimmungen des § 5 der Nds. Corona-Verordnung wird Folge geleistet. Einlassregulierung und Besucherzahlbeobachtung erfolgt durch Servicepersonal. Die personenbezogenen Daten und deren Dokumentation der einzelnen Teilnehmer werden schriftlich oder durch die Luca-App am Eingang erfasst.
• Betretungsverbot für Personen mit COVID 19 Symptomatik.
• Die Senkung des Infektionsrisikos wird durch technische und organisatorische Maßnahmen erfolgen.
• Händedesinfektionsmittel werden in ausreichender Zahl auf dem Platz zur Verfügung gestellt.
• Für ausreichend Belüftung in den Zelten durch Frischluftzufuhr wird gesorgt. Getränke werden nur an den Sitzplätzen ausgeschenkt.
• Die Benutzung der Sanitäranlagen und deren Reinigung werden durch den Sanitärbetreiber geregelt.
• Der Zu- und Abgang zum Festplatz erfolgt über separate Wege. Eingang zum Festplatz auf der Nordseite der Bahnhofstraße, Ausgang auf der Südseite der Bahnhofstraß. Ein weiterer Ein- und Ausgang befindet sich am Ostfriesland Wanderweg in Höhe des Wohnmobilstellplatzes.
• Die Besucherströme werden zu einem Rundgang durch Wegemarkierungen geleitet, sodass eine Begegnung (gegenläufiger Verkehr) weitgehend ausgeschlossen ist.
• Warteschlangen vor den einzelnen Geschäften sollen vermieden bzw. durch Abstandsmarkierung geregelt werden. In eventuell entstehenden Warteschlangen vor den Geschäften sind medizinische Masken zu tragen.
• Die einzelnen Beschicker des Festplatzes haben für ihr Geschäft zusätzlich ein eigenes Hygienekonzept. Das beinhaltet die Abstandsregelung vor und im Geschäft und die Reinigung der häufig benutzten Oberflächen und Gegenstände.
• Desinfektionsmöglichkeit an den Betrieben auf dem Festplatz.
• Abstandsregelung vor den Toiletten und im Waschraum.
• Ständige Reinigung und Desinfektion des Verkaufsbereichs und der Fahrgeschäfte.
• Keine freie Platzwahl in den Geschäften. Plätze werden durch das Servicepersonal zugewiesen.
• Pro Gondel/Fahrgeschäft nur limitierter Einstieg unter Beachtung des Mindestabstandes.
• Eingesetztes Servicepersonal kontrolliert das Abstandsgebot nach § 2 der Nds. Coronaverordnung auf dem Festplatz.
• Auf dem Festplatz unter freien Himmel kann auf das Tragen einer Maske verzichtet werden. Dies gilt nicht für den Aufenthalt in Warteschlangen und in Fahrgeschäften in denen der Abstand nicht eingehalten werden kann.
• Die Grundsituation ist äquivalent der auf einer Einkaufsstraße. Es gelten die gültigen Verhaltensregeln in der Öffentlichkeit. Grundsätzlich gibt es eine Eigenverantwortlichkeit der Besucher. Jeder Betreiber einer Einrichtung ist für die Einhaltung geltender Verordnungen und Erlasse selbstständig verantwortlich und weisungsberechtigt und hat ein besonders Interesse an deren Einhaltung.
• Das Hygienekonzept wird auf der Homepage der Schützencompagnie veröffentlicht.

[zurück]